Rückblick: 26. Verwaltertag des DDIV

Der DDIV lud zum 26. Verwaltertag, und somit 30-jährigem Jubiläum, am 6. und 7. September 2018 rund 900 Besucher zu einem abwechslungsreichen Fachprogramm im Hotel Estrel in Berlin ein. Wir waren als frisch gebackener Premiumpartner mit dabei und berichten hier über das aufregende Programm.

Wer ist der DDIV

Der DDIV (Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e.V) setzt sich für die Interessen professioneller Haus- und Immobilienverwaltungen ein und gilt als ein Qualitätssiegel für Hausverwaltungsunternehmen. Es vertritt über 2.600 Partner gegenüber der Politik, Wirtschaft und der Medien. Des Weiteren bietet der DDIV den einzelnen Unternehmen die nötigen Informationen und Unterstützung in gesetzlichen, technischen, kaufmännischen und berufspolitischen Anliegen. Der DDIV bietet Hausverwaltungen Seminare zur Fortbildung relevanter Themen an, um die Professionalität der Tätigkeit zu steigern. 

Außerdem finden regelmäßig Veranstaltungen, im Rahmen von Foren, Akademien, Tagungen und Jubiläen ab. Eines davon war das 30-jährige Jubiläum im September.

26. Verwaltertag in Berlin

Die insgesamt 900 Besucher wurden am 6. September um 9:30 Uhr empfangen und versammelten sich anschließend vor Juristen und Praktikern. Die Referenten thematisierten verschiedene Bereiche wie Digitalisierung, Datenschutz, E-Mobilität und altersgerechten Umbau. Zahlreiche Vorträge, unter anderem über den digitalen Alltagsstress und dem Vergütungssystem, sowie der Miet- und Wohneigentumsgesetz-Rechtsprechung, wurden über die beiden Tage hinweg abgehalten. Es wurde ein Blick auf die zukünftigen Entwicklungen und Herausforderungen geworfen und auf Fragen aus dem Verwalteralltag eingegangen.

Der Piano-Referent Martin Klapheck veranlasste mit seiner live-Performance durch Klaviermusik und Rhetorik zum kreativen denken und zur Reduzierung von Ärger.

Insgesamt folgten die Vorträge der Richtlinie: „Weniger reden und mehr handeln”, um so das Publikum aufzufordern nicht vor Veränderung zu scheuen und somit Erfolg mit einer innovativen Idee zu haben.

Wir waren mit dabei!

Vor allem der Austausch und die Interaktion zwischen verschiedenen Netzwerken wird bei dem DDIV groß geschrieben. So hatten rund 90 Aussteller, unter anderem moovin, die Chance ihre Produkte und Dienstleistungen auf dem 26. Verwaltertag zu präsentieren. Doch auch zur Beratung und zum Knüpfen von neuen Kontakten bot sich diese Möglichkeit besonders an. Zudem stellten sich, in zwei fakultativen Terminen, das DDIV-Frauennetzwerk sowie die Erfahrungsaustausch-Gruppen (Erfa-Gruppen) des DDIV vor und informierten Interessierte über den Mehrwert der Netzwerke.

Das DDIV Frauennetzwerk wurde vor rund zwei jahren zur Förderung von Frauen in der Immobilienverwaltung gegründet. Ziel dieses Netzwerkes ist der gemeinsame Austausch von Frauen in verschiedenen Angelegenheiten der Branche.

Die sogenannten Erfa-Gruppen bieten spannende Gespräche über Erfahrungen aus unterschiedlichen Perspektiven. Hier kann man über Strategien und Marktpotenziale diskutieren und innovative Denkanstöße sammeln.

Das große Spektakel

Das Highlight des Jubiläums bildete der Festabend am 6. September. Ab 19:00 Uhr ging es los mit einem spannenden und unterhaltsamen Programm, moderiert von Barbara Scherle. Kult-Kabarettist Django Asül zauberte dem Publikum ein Lächeln ins Gesicht und Chansonnier Tim Fischer beeindruckte mit einer Auswahl an Liedern. Auch ein Piano-Battle zweier preisgekrönten Pianisten sorgte für Begeisterung. Zusätzlich fand sie Preisverleihung der Immobilienverwalter des Jahres statt. Dieses Jahr ging der erste Platz an die 3KOMMA1 Immobilienservices GmbH aus Ratingen.

Am zweiten und letzten Tag wurden ebenfalls Preise für die Aussteller-Gewinne verliehen.

Von |2018-10-25T14:42:13+00:0010.10.2018|Blog, Veranstaltungen|Kommentare deaktiviert für Rückblick: 26. Verwaltertag des DDIV

Über den Autor: